Was ist eine Vorfälligkeitsentschädigung und wieso ist das so wichtig ?

Als Vorfälligkeitsentschädigung wird das Entgelt für die außerplanmäßige Rückführung eines Darlehens bezeichnet.

Diese wird berechnet als Entschädigung für die Bank für „verlorene“ Zinseinnahmen bei der Einhaltung des ursprünglichen Kreditvertrags.

Hier wird erst einmal strikt zwischen Privatkrediten und Immobilienkrediten unterschieden.

Die Rechtslage in Deutschland:

Bei Privatkrediten ist die Entschädigung seit dem 11.06.2010 auf höchstens 1% der Restschuld des Kredits beschränkt.

Bei Immobiliendarlehen gibt es laut aktuellem Wissensstand keine Deckelung der zu entrichtenden Rückzahlungssumme.
Hier muss man genau auf die Verträge achten. Eine Vorfälligkeitsentschädigung bei einem Immobiliendarlehen kann ganz schnell mehrere Tausend Euro kosten.

In einem solchen Fall wäre es ratsam einen Immobilienfinanzierer Ihres Vertrauens aufzusuchen und sich beraten zu lassen.

Schreibe einen Kommentar